HOME ABOUT SUSTAINABILITY DIY/RECIPES LIFESTYLE TRAVEL PERSONAL

Mein #KultTrip: Einen halben Tag in Köpenick

ChristlMistl | Donnerstag, 4. August 2016 | / |

Auf Instagram meinte ich ja schon, dass ich mich total in Köpenick verguckt habe und zwar sowas von! Ich verbrachte zwar nur einen Nachmittag bis Abend dort, aber dieser halbe Tag reichte vollkommen aus, um mich total in diesen Stadtteil zu verlieben. Hier kommen daher meine vier Highlights von diesem Tag.

Dieser Beitrag entsteht übrigens im Rahmen der Blogparade "Mein Kulturtrip für dich im Sommer  - #KultTrip" von Tanja Praske. Mitmachen könnt ihr noch bis diesen Sonntag, den 07.08.2016.



1.) Spaziergang durch Alt-Köpenick

Ein Sonntag in Alt-Köpenick kann so wunderbar ruhig, entspannt und idyllisch sein. Die ganze Zeit konnte ich nicht so wirklich glauben, dass das hier auch Berlin ist. Kein Lärm, kein Gestank, keine übergroßen Menschenmassen. Hier gibt es noch viel Grün, wunderschöne Architektur und kleine Gassen, sodass man bis heute auch noch die mittelalterliche Stadtgeschichte erahnen kann. Für jemanden wie mich, der gebürtig aus einer mittelalterlich geprägten Stadt kommt, ist es einfach wunderbar. Ich hätte den ganze Tag einfach nur Fassaden gucken können. Schön!




2.) Köpenicker Schloss

Unser Spaziergang führte uns dann weiter zum Köpenicker Schloss. Im Schloss selbst waren wir nicht, jedoch nutzten wir den Park für eine kleine Ruhepause und genossen den Blick auf das Treiben auf der Dahme vom Ufer aus. Der Park ist nicht allzu groß, man hat schnell seine Runde gedreht - dennoch ist er wunderschön angelegt, nicht allzu sehr überlaufen und sehr idyllisch. Wer noch Zeit hat kann natürlich auch das Schloss-Museum besichtigen, welches vor allem das Kunstgewerbemuseum mit seinen Werken der Raumkunst aus Renaissance, Barock sowie Rokoko beherbergt. Zudem wird dort auch die Bau- und Siedlungsgeschichte des Schosses präsentiert.


3.) Essen im "Restaurant & Bar Luise"

Bevor es für uns zu Punkt vier ging, mussten wir uns natürlich noch stärken. Wir hatten Glück und ergatterten noch einen Tisch für zwei auf der Terrasse des Restaurants Luise. So konnten wir bei herrlichem Wetter nicht nur superleckeres Essen genießen, sondern auch wieder einmal den Blick auf die Dahme, die sich hier mit der Spree vereint. Es ist einfach unglaublich schön mit wie viel Wasser vor allem der Alt-Köpenicker-Teil umgeben ist. So herrschte dann auch an diesem Tag ein reges Treiben auf dem Fluss und man konnte ganz entspannt einen Dampfer nach dem anderen beobachten. Dazu gab es dann Penne mit gebratenen Hähnchenstreifen, getrockneten Tomaten, Spinat sowie Feta, eine freundliche sowie aufmerksame Bedienung und trotz des vollen Restaurants mussten wir nicht lange auf unser Essen warten. Auch für Veganer sowie Vegetarier gibt es eine Auswahl an Gerichten. Ihr merkt schon, das Restaurant ist nicht nur wegen seiner fantastischen Aussicht empfehlenswert.



4.) Open-Air Musical "Der Hauptmann von Köpenick"

Der Tag endete mit dem Musical "Der Hauptmann von Köpenick". Ich glaube, wir alle kennen den Film mit Heinz Rühmann. Umso schöner ist es, die Geschichte unter freiem Himmel am Originalschauplatz zu erleben - nämlich im Innenhof des Rathauses Köpenick. Noch heute erinnert ein Denkmal Friedrich Wilhelm Vogts vor dem Rathaus (Bild weiter oben) an seine unglaubliche Besetzung des Gebäudes im Jahre 1906, als er als Hauptmann verkleidet mit der Unterstützung ein paar gutgläubiger Soldaten den Bürgermeister verhaftete sowie die Stadtkasse ausraubte. Das Musical kann ich sehr empfehlen - super unterhaltend, mit tollen Darstellern, mit ganz viel Charme und Liebe, mit meenem jeliebtn Berliner Dialekt und in diesem Jahr nur noch bis 28. August zu sehen! Ach, und habe ich schon erwähnt, dass es unter freiem Himmel stattfindet? Was schöneres kann es im Sommer doch nicht geben!

Kommentare :

  1. Liebe Chrissi,

    wie schööön - ein herzliches Dankeschön für diesen halben Tag in Köpenick. Wenn ich an Berlin denke, fallen mir unweigerlich die Kulturfritzen #Berlininfakt, das Bodemuseum und die Museumsinsel ein. Jetzt hast du es bereichert mit wunderbaren Fotos. Sie zeigen das beschauliche Lustwandeln für mich.

    Merci für deinen Beitrag zu #KultTrip!

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine tolle Stadt und so tolle Bilder.

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

    AntwortenLöschen

'>
© 2017 · by Christl Mistl · All Rights Reserved · Impressum/Disclaimer · Datenschutz · Kontakt